Fingernagelpiercing und Nagelring

Um seine Fingernägel zu verschönern gibt es neben den üblichen NailArt- oder Lack-Varianten auch die Möglichkeit, einen Ring im Nagel zu befestigen. Hauptsächlich wird dies bei künstlichen Nägeln gemacht, was auch das Beste ist, da der Ring bei dünnen Naturnägeln leicht ausreißen kann.

Fingernagel Ring / Piercing

Fingernagel-Ringe gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen: als Modeschmuck, aus echtem Gold oder Silber, mit kleinen Anhängern daran in unterschiedlichen Formen oder der Ring wird ähnlich einem Körperpiercing mit einer Kugel oder Perle geschlossen.

Befestigung eines Nagel-Piercings

Um ein Piercing zu befestigen, muss zunächst ein kleines Loch in den Nagel gebohrt werden. Hierzu gibt es spezielle Piercingbohrer, mit denen sich das leicht erledigen lässt. Der Ring sollte nicht zu nah am Rand des Nagels oder zu nah am Finger beziehungsweise der Haut angebracht werden. Auch der Durchmesser des Rings muss berücksichtigt werden, damit er richtig passt.

Man kann sich die Position auch mit einem kleinen Punkt anzeichnen. Empfehlenswert ist die Anbringung am kleinen Finger oder dem Ringfinger, dort stört der Ring am wenigsten.

Bei der Bohrung ist es am einfachsten , wenn man den Nagel umdreht und von der Unterseite her bohrt. Um mehr Stabilität zu erlangen ist es ratsam, eine alte Feile oder einen alten Buffer unter zu legen.

Nun setzt man den Bohrer an, legt die Handfläche oben auf und dreht die bewegliche Spitze langsam mit seinen Fingern. Spürt man einen leichteren Widerstand, ist man durch den Nagel durch und an der Unterlage angelangt. Nun dreht man den Bohrer in die andere Richtung und so wieder aus dem Nagel heraus.

Durch das Loch kann nun der Ring gezogen werden. Je nach Art gelingt dies am Besten mit einer Pinzette. Sie hilft auch, wenn das Piercing mit einer Kugel verschlossen wird. Man kann den Ring mit ihr etwas weiten, die Kugel einsetzen und dann die Pinzette entfernen.

Zur Sicherheit kann man bei Bedarf den Ring noch mit etwas Tipkleber fixieren. Hierzu gibt man einen kleinen Tropfen des Klebers auf die Stelle, an der der Ring durch den Nagel geht.

Vor- und Nachteile

Als Vorteil kann man auf jeden Fall sehen, dass diese Art der Nagelverzierung eher selten ist und somit die Blicke auf sich zieht. Wer es also gerne ausgefallener mag, ist hiermit gut bedient.

Der Nachteil eines Rings im Nagel kann sein, dass er bei bestimmten Handgriffen stört oder man damit hängen bleibt, zum Beispiel in den Haaren oder der Kleidung. Bevor man sich ein Nagelpiercing setzen lässt, sollte man auf jeden Fall darüber nachdenken, ob es für seinen Alltag geeignet ist.

Hände mit Fingernägel